top of page

Die Vorteile des Balletts



Ballett ist nicht nur für Kinder und Erwachsene, sondern auch für ältere Menschen großartig. Ballett ist eine Tanzform, die seit Jahrhunderten existiert und weltweit an Beliebtheit gewonnen hat. Es ist nicht nur eine schöne und anmutige Kunstform, die Hingabe und Übung erfordert. Ein regelmäßiges Ballett-Training wirkt sich auch positiv auf den Körper und Geist aus. Neben seinem künstlerischen Wert hat Ballett zahlreiche Vorteile, darunter den Aufbau von Muskelkraft, Ausdauer, Durchhaltevermögen und Flexibilität, um nur wenige Beispiele zu nennen.

Einer der bedeutenden Vorteile des Balletts ist der Aufbau von Muskulatur. Ballett erfordert präzise und kontrollierte Bewegungen, welche die Muskeln stärken, insbesondere im Rumpfbereich. Ein starker Rumpf ist wichtig, um das Gleichgewicht und die Stabilität aufrechtzuerhalten. Beim Tanzen werden verschiedenste Muskelgruppen genutzt, um sich in der Vielfalt der Bewegungen auszubalancieren, sich zu beugen, zu strecken und zu springen. Jede Bewegung, groß oder klein, stärkt und formt den Körper und macht Ballett zu einem wunderbaren Ganzkörper-Training, und zwar nicht nur für Kinder, sondern ebenso auch für Erwachsene.

Warum ist Muskelkraft so wichtig? Mit zunehmendem Alter kann sich das Gleichgewicht und die Stabilität unseres Körpers verschlechtern, was zu Stürzen und Verletzungen führen kann. Ballettunterricht kann das Gleichgewicht, die Koordination und das Körperbewusstsein verbessern und als wunderbare Sturz-Prophylaxe im Alter dienen.


Was Ausdauer und Durchhaltevermögen betrifft, ist bereits eine 60-minütige Ballettstunde pro Woche effektiv. Je öfter man am Unterricht teilnimmt, desto besser wird die Ausdauer. Anfangs kann es etwas schwierig sein, da das Ballett viel Multitasking erfordert, wie zum Beispiel das Bewegen der Arme beim Anheben des Beins und so weiter. Aber je häufiger man trainiert, desto einfacher wird es und das Gehirn fängt allmählich an, neuronale Bahnen aus den wiederholten Bewegungen zu entwickeln, was wiederum zur Verbesserung der Koordination führt. Darüber hinaus verbessern sich die kognitiven Funktionen, da man im Ballett stets die Bewegungen mit Musik koordiniert.

Ballett kann sehr gut für die Erhaltung der Gelenkgesundheit und Flexibilität sein. Da die Ballettbewegungen und -dehnungen bei der Mobilität helfen, bemerken Viele weniger Gelenksteifheit. Ballettbewegungen sind darauf ausgelegt, bestimmte Gelenke gezielt zu mobilisieren, was wiederum ihre Beweglichkeit verbessert. Und diese neu gewonnene Beweglichkeit kann besonders für ältere Menschen sehr wertvoll sein.


Ballett ist natürlich auch ein wunderbares Flexibilitäts-Training. Denn das Balletttraining dehnt viele große und kleine Muskelgruppen, einschließlich die der Beine, Arme, des Rumpfes, Rückens, Nackens und der Füße, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Regelmäßiges Dehnen führt zu längeren, leistungsfähigeren und widerstandsfähigeren Muskeln.

Ballett ist eine beruhigende und achtsame Erfahrung. Im Ballettunterricht erfahrt ihr die unterschiedlichsten Dynamiken, Tempi, Takte und auch Stile in der Musik. Ballettmusik ist unglaublich schön und die intensive Konzentration auf die Ballettübungen führt uns oft in einen Zustand der Achtsamkeit. Es ist fast wie eine Art Meditation. Während einer Ballettstunde konzentrieren wir uns auf Haltung, Balance, Musik und Koordination, welche alle zur Achtsamkeit beitragen. Dies kann besonders vorteilhaft für Menschen sein, die unter viel Stress leiden. Ballett setzt außerdem Endorphine frei, welche dazu beitragen, die Stimmung zu heben.

Wenn Du also auf der Suche nach einem ausgewogenen und ganzheitlichen Training bist, dann ist Ballett genau das Richtige!






347 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page